60 Jahre

IPA Verbindungsstelle Heilbronn

Die Verbindungsstelle bot ihren Mitgliedern am 19. September anlässlich ihres 60jährigen Jubiläums einen Familientag im Freizeitpark und Wildparadies Tripsdrill an. Dieses sehr attraktive Angebot wurde nicht nur zahlenmäßig sehr gut angenommen, sondern stieß insgesamt bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf ausgesprochen positive Resonanz.

Nachdem wir schon geraume Zeit Corona bedingt in unseren Aktivitäten sehr eingeschränkt waren, nahmen wir unser 60jähriges Jubiläum zum Anlass, alle unsere Mitglieder zu einem ganztägigen Ausflug einzuladen. Nicht nur die Beteiligung war überwältigend. Auch die vielen positiven Rückmeldungen bestätigten uns darin, am Puls der Zeit zu sein und damit das richtige Angebot gemacht zu haben.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Verbindungsstellenleiter Andreas Mayer (rechtes Bild) konnten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Park nach eigenem Gusto frei bewegen und sämtliche Ziele, die für jeden von uns ganz individuell von besonderem Interesse erschienen, selbständig ansteuern. Selbstverständlich begegneten wir uns alle im Laufe des Tages mehrfach und tauschten uns über die lohnenswerten Ziele im Park aus. Zudem war vielen gar nicht daran gelegen, den Park auf eigene Faust zu erkunden. Für viele stand das gemeinschaftliche Erleben und die gemeinsam empfundene Freude über die Entdeckungen im Vordergrund. Und so waren doch viele in der Gruppe IPA – Dienen durch Freundschaft – unterwegs.

Wir sahen gefährlich wirkende Braunbären, Wölfe, Füchse, handzahme Rehe, die uns aus der Hand fraßen, oder sonstige wild lebende Tiere, aber auch die Vielzahl der Fahrgeschäfte mit allein vier verschiedenen Achterbahnen und die sonstigen erlebnisorientierten Angebote sorgten bei allen für einen absolut tollen und unbeschwerten Tag.

Das Wetter hat es außerdem an diesem Tag besonders gut mit uns gemeint.

Der Freizeitpark Tripsdrill ist für viele immer eine Reise oder einen Ausflug wert. Aber das Gemeinschaftserlebnis im Rahmen der IPA hat den Besuch noch attraktiver und zu einer unvergesslichen Erinnerung gemacht.

Ein Blick hinter die Kulissen gewährte uns eine Parkführung, die wir für diesen Tag mitgebucht hatten und die von einem Teil von uns angenommen wurde. Dabei erfuhren wir zum Beispiel näheres über die Entwicklung, Kosten und Bauzeit des Parks, eingesetzte Wassermengen, Besucher- und Beschäftigtenzahlen oder technische Daten einer Achterbahn.

Die Idee zu einem solchen Tag entsprang einer Vorstandssitzung. Die anschließende Organisation übernahm unsere Kassiererin Edith Süßenbach, die diesem Tag Leben einhauchte und mit viel Einsatz und Begeisterung dafür sorgte, dass der Tag uns allen – nicht nur den Kindern – noch sehr lange in wohltuender Erinnerung bleiben wird.

Die Fotos bieten einen kleinen Einblick, wie abwechslungsreich und atemberaubend dieser Tag und dieses Event für uns alle war.